Eine Leseliste für den Oktober und Halloween

Oktober 10, 2017











Der Oktober hat schon begonnen und passend dazu wechselte auch das Wetter in einen herbstlichen Zustand.
Bei mir schleicht sich dann immer eine Stimmung ein, die nach einer einigermaßen passenden Lektüre ruft. Daher habe ich einige Bücher angesammelt, die mir durch die kühlere und windigere Zeit verhelfen und mir die, immer früher dunkler werdenden, Tage schöner machen sollen.
Die Liste ist ziemlich optimistisch gehalten, der der Oktober nicht mehr allzu lange dauern wird und ich mir für den Winter bereits eine neue Liste erstellt habe. Aber wir werden mal sehen, was am Ende dabei heraus kommt.

  • "Frankenstein" von Mary Shelley: Das Buch habe ich mir als erstes ausgewählt. Ich hatte es damals zu Anfang meines Studiums bereits im englischen Original gelesen, aber irgendwie habe ich wieder das Bedürfnis verspürt, die Geschichte noch einmal zu lesen. Und nun ist genau die perfekte Zeit dafür. Zudem bin ich ganz begeistert von der neuen Optik der Manesse Bibliothek.
  • "Faery Tales" von Carol Ann Duffy: Als nächstes würde ich gerne einige Märchen lesen, da sie nicht direkt Halloween-spezifisch sind und man sich in verträumtere Landschaften versetzten kann. Hier sind bereits bekannte Märchen, wie auch von Carol Ann Duffy neu interpretierte Märchen vertreten. Klingt wunderbar, daher bin ich schon sehr gespannt auf die Erzählungen.
  • "The Halloween Tree" von Ray Bradbury: Ray Bradbury kann man ja eigentlich immer lesen. Es ist einfach ein Klassiker. Hier seht ihr eine wirklich kurze Erzählung, passend zu Halloween, die für Jugendliche und Erwachsene geeignet zu sein scheint. Es geht wohl um eine Gruppe von "Jungs", die einen Freund retten müssen, der von etwas Unbekanntem verschleppt wurde. Mal sehen, ob man damit gut in Halloween-Stimmung kommt.
  • "Hallowe´en Party" von Agatha Christie: Ich muss gestehen, ich habe bisher keinen einzigen Agatha Christie Roman gelesen und dieser Teil ist bei weitem nicht eines der ersten Bücher der Reihe. Aber dennoch schien es mir ganz unterhaltsam und vielleicht starte ich danach auch mit dem bekannten "Murder on the Orient Express".
  • "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" (Harry Potter #2) & "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" (Harry Potter #3): Da am 04. Oktober der dritte Teil der illustrierten Ausgabe erschien, bin ich nun wieder komplett in "Harry-Stimmung" verfallen. Die Bücher und Filme sind einfach perfekt für die herbstliche und winterliche Jahreszeit und werden mich sicherlich wunderbar unterhalten.
Evtl. weitere Bücher: Da ich nie weiß, ob ich schnell oder langsam voran komme habe ich mir zwei 'Back-ups' bereitgehalten.
  • "My Cousin Rachel" von Daphne du Maurier: Wurde letztens erst verfilmt und scheint in die "gruseligere" Richtung zu gehen. Das Buch habe ich mir bereits vor einigen Monaten zugelegt und bisher immer noch nicht gelesen. Jetzt wäre also eigentlich die perfekte Zeit dazu.
  • "The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own Making" von Catherynne M. Valente: Ein Buch das ich unbedingt Anfang Oktober lesen wollte. Leider ist es bisher immer noch nicht angekommen, da schien wohl die Lieferzeit deutlich länger zu sein, als angegeben. Es klingt jedenfalls sehr abenteuerlich und versprüht allein vom Cover her eine wunderbare herbstliche Stimmung,

Stehen bei euch besondere Bücher auf der Leseliste?





Kommentare:

  1. Hey!
    Eine schöne Leseliste für den Herbst, auch wenn ich die meisten Bücher gar nicht kenne.
    Harry Potter passt wirklich perfekt! Vielleicht sollte ich das auch mal wieder lesen. Freue mich schon total auf die neue illustrierte Ausgabe.

    Liebe Grüße und viel Spaß!
    Nicci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es immer wieder schön, wenn man sieht, dass im Herbst wirklich sehr viele wieder anfangen Harry Potter zu lesen. Irgendwie ist das so schön nostalgisch und ich freu mich dann immer, wenn man sich gegenseitig sagt, wie gern man die Geschichten liest. : D Und die illustrierten Ausgaben sind wirklich ein Hingucker!


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  2. The Halloween Tree habe ich letztes Jahr zu dieser Zeit gelesen, das hat echt gut gepasst :) Allerdings ist von der Story irgendwie nicht viel hängen geblieben.

    Dafür muss ich kurz laut JAAA schreiben zu The Girl Who Circumnavigated Fairyland. Schade, dass es noch nicht da ist, aber das passt auch noch in den November gut rein, keine Sorge :)

    Und ich wusste gar nicht, dass Agatha Christie so ein Halloween-Buch hat, das ist eigentlich echt cool. Ich liebe es zum Monat passende Bücher zu lesen. Stecke auch gerade voll drin in lauter Geistergeschichten, Märchen und Gruselstorys :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie sollte es auch anders sein, das Buch von Valente ist heute angekommen. Werde es sicherlich später kurz abholen fahren. :D Hast du bisher alle Bücher davon gelesen?

      Über das Agatha Christie Buch bin ich auch nur sehr zufällig gestolpert. Hab mich online durch alle möglichen Kategorien durchgeklickt und das kam dann dabei zum Vorschein. Ist Teil dieser 'Hercule Poirot'-Reihe. : )

      Bin auch super im Gemütlichkeits- und Herbstfieber. Was liest du denn so zurzeit? Oder kommt da noch ein separater Beitrag bei dir auf dem Blog? Würde mich wahnsinnig interessieren. :D


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
    2. Ja, aus der Reihe habe ich alle gelesen und geliebt (der dritte war ein wenig schwach, aber danach fängt es sich wieder). Ich sollte aber mal wieder meinen Valente-Horizont erweitern. Sie hat ja noch so viel anderes geschrieben. Allerdings bin ich am neugierigsten auf ihr neustes Middle Grade Buch.

      Ich schreibe wahrscheinlich noch einen Blogbeitrag, wenn ich dazu komme ;) aber im Moment lese ich einige der Little Black Classics, da gibt es ja ein paar mit gruseligen Themen und die lesen sich so schön schnell. Ansonsten bin ich gerade bei Annihilation, das hat auch eine sehr schaurige Atmosphäre, weil man überhaupt nicht weiß, was eigentlich los ist. Und als nächstes will ich noch mit We Have Always Lived in the Castle, ein Klassiker, der auch Gruselstimmung verbreiten soll :)

      Löschen
    3. Das hört sich aber auch nach einem guten Programm an!

      Die little black classics finde ich auch immer so praktisch für Zwischendurch. : ) Da mochte ich "The yellow Wallpaper" sehr gerne!

      "Annihilation" von Jeff VanderMeer? Da hatte ich vor längerer Zeit mal den ersten Teil (auf deutsch) gelesen und wusste nicht so recht, wohin damit. Ich glaube man muss da wirklich die beiden anderen Bände unbedingt lesen um ein 'zufriedenes' Gefühl für die Geschichte zu bekommen. :D

      Oh ja, 'We have always lives in the castle" wollte ich auch noch unbeding lesen und hatte auch überlegt, es für Halloween zu kaufen, aber die schöne Edition von Penguin ist zurzeit ziemlich teuer. : D Da werde ich aber definitiv bei dir vorbeischauen, wenn du es rezensieren solltest.

      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
    4. Genau The Yellow Wall-Paper habe ich z.B. gelesen und fand es auch richtig genial. Musste mir direkt noch ein Buch von der Autorin kaufen :D

      Genau das Annihilation. Ich habe es heute beendet und verstehe, was du meinst xD irgendwie fand ich es ganz cool und spannend, aber dann auch wieder furchtbar anstrengend zu lesen und ich kann mich überhaupt nicht entscheiden, ob ich Lust auf Teil 2 hab oder nicht.

      Die orange meinst du? Die hab ich mir gegönnt (mit Thalia Rabatt :D), fand sie auch ganz schön teuer für so wenige Seiten, aber sie ist echt schön *_*

      Löschen
    5. Oh, was hast du denn als nächstes geholt? : D

      An dem Punkt war ich auch. Ich wollte am Anfang unbedingt alle drei lesen, nach Band 1 war ich aber so zwiegespalten. Ich fand viele Ideen eigentlich ganz gut, aber so ein kleiner Schubser hat irgendwie gefehlt, damit ich dann sage: Okay, jetzt will ich wirklich weiterlesen. Wobei ich natürlich jetzt, wenn ich so darüber rede und nachdenke, doch wieder wissen möchte, wie sich das alles entwickelt... :D Der ewige 'unentschlossene'-Kreislauf.

      Die Ausgabe in Orange fand ich auch ganz hübsch, aber ich mochte auch die aus der "Deluxe" Edition mit der Schwarzweiss Illustration. Sind aber glaube ich beide gleich teuer... Da würde ich vielleicht auch nochmal auf eine Rabattaktion warten. : D


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
    6. Herland. Über so eine utopische, feministische Kommune, die im Wald entdeckt wird oder so xD

      So an sich fand ich es auch ziemlich cool und es war mal was ganz anderes. Habe sowas in der Art glaube ich noch nie gelesen, aber es war halt echt zäh und Teil 2 ist ja viel dicker und die Perspektive ist eine ganz andere, die im ersten Moment irgendwie nicht so ansprechend klingt. Hmmmm.

      Ah ja, die mit den "Puppenmenschen", die ist mir ja sogar einen Tick zu gruselig xD

      Löschen
  3. Oh, welch schöner Beitrag. Ich liebe Halloween!

    Neri, Leselaunen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Halloween auch ganz schön! Es ist zwar nicht so besinnlich wie gewisse andere Feiertage, aber man kann wunderbar eine bestimmte Stimmung aufbauen und es sich zu Hause kuschelig machen. : )


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  4. Auch wenn ich außer Harry Potter keines der Bücher kenne, sieht das nach einer schönen herbstlichen und magischen Leseliste aus!
    Ich wünsche dir viel Freude mit den Büchern und ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! : ) Ich wünsche dir auch ein schönes (Rest-)Wochenende!


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen